Termine 2017: 28.05. Landesmeisterschaft MX

Archiv: September 2008

Crossrennen 2008

Finalläufe der Moto-Cross Landesmeisterschaft Mecklenburg-Vorpommern in Demmin ausgetragen

Im Anschluss an das 6. Demminer Mopedrennen veranstaltete der MC Demmin e.V. am Folgetag, Sonntag den 21.09. Wertungsläufe um die Moto-Cross-Landesmeisterschaft. Nach einem straffem Zeitplan kämpften die Fahrer in jeweils 2 Läufen in den Klassen 50 ccm, 65 ccm, 125 ccm, Clubsport und Senioren vor rund 800 Zuschauern um Punkte.

Bei den 50ern konnte Kai Ecks vom MSC Barth mit 2 Laufsiegen einen überlegenen Tagessieg vor Nicolas Scheunemann und Ken Noffz für sich verbuchen. Der für den MC Demmin startende Sören Siegle fuhr im ersten Lauf mit einer starken Leistung auf den 2. Platz, stürzte aber im 2. Lauf, so dass es in der Gesamtwertung nur noch für den 4. Platz reichte.

In der Klasse bis 65 ccm siegte Lukas Zabrockie vor Lennard Büssow. Dem zur Zeit in der Meisterschaft führenden Hannes Wegner reichte der dritte Platz in der Tageswertung, um seinen Punktevorsprung uneinholbar auszubauen und somit verzeitig Landesmeister zu werden.

In der Clubsportklasse sorgte Frank Bülow vom gastgebenden Club auf seiner Heimbahn für Jubelschreie unter den Zuschauern. Nach dem ersten Rennen Dritter, führte er das zweite Rennen lange Zeit an, musste aber zum Ende wegen mangelnder Kondition den von hinten immer stärker drückenden Torsten Petrat vom MC-EC Malchow vorbeiziehen lassen. Bülow landete in der Tageswertung damit auf Platz 2 hinter Petrat. Dritter wurde der ebenfalls einheimische Christoph Henke aus Neukalen. Steffen Lau vom MSC Rügen reichte ein vierter Platz aus, um sich den Meisterschaftstitel Landesmeister 2008 in dieser Klasse zu sichern.

In der Klasse Senioren bewies der Rostocker Axel Hechel sein Können auf der Demminer Crossbahn einmal mehr und wurde mit einem Laufsieg und einem zweiten Platz verdienter Tagessieger vor Veit Scheddin vom MC Wolgast. Dritter wurde Jan Thurow vom MSV Wilhelmsburg, dem dieser Platz reichte, um Landesmeister zu werden.

Besonders spannend verliefen die beiden Wertungsläufe in der Klasse 125 ccm-2-Takt bis 250 ccm 4-Takt wo der amtierende Landesmeister, der Rüganer Felix Haack seinen Titel gegen den für den MCC Tessin startenden Ron Noffz verteidigen wollte. Mit 2 Laufsiegen holte Ron Noffz sich den Sieg der Tageswertung und den Titel Landesmeister vor dem Gesamtzweiten Felix Haack. Zwei schwere Stürze des für Tessin startenden Enrico Braasch sowie von Philipp Ballerstädt vom MC Vellahn sorgten für einen Rennabbruch des zweiten Laufes und somit einer Verkürzung der Laufzeit. Sehr zum Ärgernis von Felix Haack, der sich bei seiner Verfolgung von Ron Noffz doch noch einige Chancen ausgerechnet hatte. Dritter in der Tageswertung wurde Michael Dittmann. Aus Veranstaltersicht erfreulich fuhr der Demminer Florian Kummerow auf den 5. Platz dieser Klasse und holte auch noch einen Pokal für den MC Demmin e.V.

Der MC Demmin möchte sich noch mal ganz herzlich bei den vielen Clubmitgliedern und ehrenamtlichen Helfern rund um den Club bedanken, die vor und während der Veranstaltung ihr Bestes gaben. Die Fleißigsten unten Ihnen wurden stellvertretend für Alle im Laufe des Renntages vom Clubchef mit kleinen Sachgeschenken belohnt.

Und selbstverständlich geht ein Riesen Dankeschön an die ortsansässigen Firmen und Clubs, ohne deren Unterstützung die Veranstaltung nicht möglich wäre.

Besonders hervorzuheben sind da die Freiwillige Feuerwehr Demmin, das DRK- Demmin, die Peene Werkstätten GmbH, Schmitz Erd- & Landschaftsbau, Autowaschanlage Heinz Ditrich, Metallbau Radloff Demmin, Drewes Electronics, Markfrucht Lindenhof e.G., Veolia Umweltservice, Heimelektronik Matzky, Fahrradhaus Müller, Zweirad Bohnet, Metall- u. Gerüstbau Welsow, Autohaus Breul & Borgwardt, Dachdeckerbetrieb Paczkowski, Autoservice Woller und nicht zuletzt die Hansestadt Demmin, die die Schirmherrschaft für die Veranstaltung übernahm und uns unbürokratisch und wohlwollend unterstützte.

K-U Jahns

Hier die Bilder vom Rennen

Hier die Ergebnisse vom Moto-Cross: http://www.kujahns.de/080921_demmin/Ergebnisse 2008-09-21.htm

6. Mopedrennen 2008

6. Demminer Mopedrennen

Ein Jahr wurde geschraubt, getestet, erfunden, wieder verworfen. Nun war es endlich wieder so weit. 102 Fahrer schoben am Samstag, den 20.09. ihre auf Geländesport getrimmten Simsons in Demmin an den Start. Der Tag, dem alle Hobbyschrauber entgegenfieberten war gekommen. Der MC Demmin veranstaltete sein jährliches Mopedrennen, diesmal in der 6. Auflage.

Dank der Unterstützung der Hansestadt Demmin und einiger ortsansässigen Firmen konnten die Demminer den Teilnehmern wieder eine hochkarätige Veranstaltung bieten.

Beim Demminer Mopedrennen kann jeder, der ein Moped aus Simson-Produktion sein Eigen nennt, teilnehmen. Das Rennen dauerte 2 Stunden. Es ging auf einen Rundkurs auf und neben der Crossbahn in der „Vorwerker Schweiz“. Wer in den 2 Stunden die meisten Runden schaffte, war Sieger.

Fast das ganze Fahrerlager auf dem Gelände der Waschanlage Heinz Ditrich war voll „Mopedrenner“, Mechaniker und Betreuer.

Um 14 Uhr erfolgte der Massenstart auf der angrenzenden Wiese mit einem Böllerschuß der Demminer Schützengilde e.V. als Startsignal. Die Fahrer mussten 50 Meter zu ihren Maschinen laufen, diese dann starten und los ging’s.

Das Wetter war dieses Mal auf Seiten des Veranstalters. Aber leicht hat die Strecke es den Fahrern trotzdem nicht gemacht. Fast die gesamte Crossbahn wurde diesmal in den Streckenverlauf mit einbezogen. So galt es zahlreiche Auffahrten zu erklimmen. Auf der Wiese vor der Zeitnahme mussten die Fahrer zusätzlich noch in einem Parcours aus querliegenden Baumstämmen ihre Geschicklichkeit unter Beweis stellen. Gut 1000 Zuschauer ließen sich das Spektakel nicht entgehen.

Gewertet wurde in 2 Klassen bis 60 ccm und über 60 ccm.

In der kleinen Klasse bis 60 ccm fuhren 72 Fahrer in Wertung. Bester von Ihnen wurde mit 38 Runden Christoph Rach aus Schwerin vom Team Burmeister, gefolgt vom 47-jährigen Uwe Franz aus Dargun. Dritter wurde Peter Neunzling aus Pinnow ebenfalls vom Team Burmeister, der auch den Pokal für das schönste Moped gewann. In der Klasse über 60 ccm konnte der Vorjahressieger Rolf Peter aus Waren seinen Titel verteidigen und siegte mit 37 Runden vor Guido Binder aus Bernau. Dritter wurde Johannes Müller aus Lichtentanne (Sachsen). Als bester Einheimischer in dieser Klasse belegte Mike Winkelmann aus Demmin den 12. Platz. Zusätzlich gab es noch einige Sonderehrungen. So wurde Peter Otto aus Waren mit 66 Jahren als „ältester Sack im Rennen“ geehrt. Den Pokal für den besten Nachwuchsfahrer bekam der 11-jährige Max Mann aus Mariendorf (Rügen). Der Teamchef vom Demminer Team „das 4-Eck“ Denny Kantz stiftete dieses Jahr noch einen selbstgebauten Wanderpokal für das hässlichste Moped. Dieser ging an Johannes Keil aus Neubukow für seinen „Spezial-Spatz“. Außerdem gewann der beste Fahrer des Landkreises Demmin in der Gesamtwertung, Uwe Franz, noch ein von der ortsansässigen Elektrofirma Drewes Electronics gestiftetes hochwertiges Outdoor-Handy.

Der Veranstalter sagte eine Wiederholung im nächsten Jahr bereits fest zu. Einige Änderungen im Reglement soll es aber geben, um die Chancengleich zu gewährleisten und mehr Pokale „unter die Leute zu bringen“. So soll es im nächsten Jahr nun auch die seit längeren von den Fahrern geforderte Klasse nur für Serienfahrzeuge, bei denen nichts verändert werden darf, geben.

K-U  Jahns


Hier die Bilder vom Rennen

Hier die Ergebnisse: Klasse Moped Klasse Open Gesamtwertung

läuft unter Wordpress 4.7.5
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates / Anpassung MC Demmin kujahns